Thomas Sachs

Versicherungsmakler vs. Versicherungsvertreter

Unterschiede - Versicherungsmakler vs. Versicherungsvertreter

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Versicherungsvertreter, einem Mehrfachagenten, und einem Versicherungsmakler ? Nein ? Kein Problem, denn den Unterschied kennen nur die Wenigsten. Deshalb möchte ich mich den Unterschieden zwischen den Vermittlerarten, die Sie als Kunde unbedingt kennen sollten, widmen und Sie ein wenig aufklären.

Der Versicherungsvertreter

Ein Versicherungsvertreter arbeitet für ein einzelnes Versicherungsunternehmen. Das bedeutet, dass er auch an die Produkte des Versicherers gebunden ist. Ihnen als Kunde darf der Versicherungsvertreter eben nur die Produkte des eigenen Unternehmens anbieten, bzw. Produkte, die das Unternehmen genehmigt hat, da es häufiger Kooperationen zwischen den Versicherungsunternehmen gibt. Sollte er Konkurrenzprodukte vermitteln, so kann dies im schlimmsten Fall sogar zur Kündigung führen. Letztendlich bedeutet dies, dass Ihnen der Allianz-Vertreter nur die Versicherungen der Allianz und der Ergo-Vertreter nur die Produkte der Ergo und deren Partnern anbieten kann. Vergleichbar ist das z.B. mit einem Autohändler, der einen Vertrag z.B. mit Audi hat und auch nur Audis in seinem Autohaus verkaufen darf.

Üblicherweise haben Versicherungsvertreter den Status eines Selbstständigen. Allerdings besteht eine Abhängigkeit zu ihrem einzigen Kooperationspartner, der Versicherungsgesellschaft. Und hier liegt auch das Problem, welches ich aus der Praxis kenne, aber keiner so richtig zugeben mag: Es besteht eine gewisse Art von Weisungsgebundenheit. Diese existiert zwar nicht auf dem Papier (da der Versicherungsvertreter sonst als Arbeitnehmer gelten würde und der Versicherer Sozialabgaben abführen müsste), aber es besteht eine psychische und finanzielle Abhängigkeit. Weiter möchte ich auf dieses Thema an der Stelle auch nicht eingehen, sondern eine generelle Grundaussage treffen: Der Versicherungsvertreter handelt nicht im Auftrag seiner Kunden, sondern im Auftrag seines Versicherungsunternehmens, da er auch nur von diesem in Form von Provisionen entlohnt wird.

Der Mehrfachagent

Den Mehrfachagenten kann man kurz zusammenfassen: Ein Versicherungsvertreter, der für mehrere Gesellschaften arbeitet. Dadurch hat der Mehrfachagent natürlich Zugriff auf mehrere Produkte, aber noch lange nicht auf den gesamten Markt.

Der Versicherungsmakler

Ein Versicherungsmakler arbeitet für keine Versicherungsgesellschaft, sondern für Sie als Kunde. Sie beauftragen den Makler mit der Auffindung eines passenden und auf Sie zugeschnittenen Produktes. Dabei kann der Makler auf den gesamten Markt an Versicherungen aller Unternehmen zugreifen. Diese Beratung ist für Sie als Kunde kostenfrei.

Ein Makler ist generell selbstständig und im Gegensatz zu einem gebundenen Versicherungsvertreter ist er als “echter” Unternehmer zu betrachten. Er alleine entscheidet mit welchen Gesellschaften er zusammen arbeitet, welche Software/Analysemethoden er verwendet, welche Versicherungen er anbietet, welche Werbemittel er einsetzt, usw., da eben keinerlei Weisungsgebundenheit besteht. Entlohnt wird der Versicherungsmakler über die Versicherungsgesellschaften in Form von Vermittlungsprovisionen.


Hier ein Erklärvideo unserer Arbeitsweise !

Versicherungen die in Deutschland über Makler vertrieben werden !

Thomas Sachs

(Versicherungsfachmann BWV)

Mobil :  01522-89 80 90 4

E-Mail : th.sax@web.de

E-Mail geschäftlich :                     Vvg.freiburg@gmail.com

CanadaLife-Rechner

prokundo-Rechner

ADCURI-Rechner

Schnellrechner-BU LV1871

Online-Rechner für private Finanzen

IBAN-Rechner

Schmerzensgeld A-Z

Meine Empfehlung !

Besucherzaehler