Das sollte man für Kinder abschließen !

Kinder / Schüler bis 10 Jahre: Brauchen sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder Kinderinvaliditätsversicherung?

Schwerbehinderung_Kinder_2003Diese Zahlen mögen manchen doch überraschen: Das Risiko einer dauerhaften Schwerbehinderung ist bei Kindern und Jugendlichen in weit über 90 % der Fälle auf Krankheiten und nur zum Rest auf Unfälle zurückzuführen.

Daher sollte privat vorgesorgt werden. Einige Hundert Euro abzusichern bringt aus unserer Sicht allerdings meist nicht sonderlich viel, da das Kind sich später im Zweifel damit nur um seine gesetzliche Mindestabsicherung (Hartz IV) bringen würde. 850 € bis 1.000 € Rente sollten es aus unserer Sicht zum Start mindestens sein, damit eine Absicherung überhaupt Sinn macht.

Welche sinnvollen Möglichkeiten gibt es daher für Kinder bzw. Schüler?

Neben herkömmlichen privaten Kinderunfallversicherungen, die nur das vergleichsweise niedrige Unfallrisiko abdecken, gibt es Kinderinvaliditätsversicherungen.

                1000 € lebenslange Rente mit 1,5% Leistungsdynamik kosten für Kinder bis 18 mtl. 38,10 €

Highlights der Invaliditäts (Kiss) Versicherung !

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schül
Adobe Acrobat Dokument 118.2 KB

LV1871-BU hier berechnen !

Basler-Schüler BU hier berechnen !

Alte Leipziger-Schüler BU hier berechnen !

Mein Tipp !

Zum vergrößern anklicken !

 

Gesundheitsprüfung: Ein Grund für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen will, muss die sogenannte Gesundheitsprüfung des Versicherers über sich ergehen lassen: Im Normalfall reicht es dafür aus, die Fragen im Antrag zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung (vollständig & wahrheitsgemäß) zu beantworten. Für viele – auch jüngere Menschen – ist das eine Hürde, die sie nicht schaffen: Wer beispielsweise psychotherapeutische Behandlungen, extremes Übergewicht, Tinitus, oder viele andere Erkrankungen oder auch aktuelle Behandlungen angeben muss, hat kaum eine Chance auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Wer Rückenleiden, wie z.B. einen Bandscheibenvorfall, angeben muss, kann immerhin darauf hoffen, dass nur diese Erkrankungen und ihre Folgen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden und der Rest versichert werden kann.

Für Schüler bedeutet das: Vielleicht haben Sie Glück und kaum eine Erkrankung oder Gesundheitsstörung fällt in den Zeitraum, nachdem der gewählte Versicherer fragt: Dann ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler die Riesen-Chance, sich ohne Risikozuschläge und ohne Leistungsausschlüsse abzusichern. Eine Chance, die vielleicht nie wieder kommt.

 

Berufsziel: Ein weiterer Grund für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Niemand bleibt immer Schüler. Welche Ausbildung, welches Studium wird folgen, was ist das Berufsziel? Diese Überlegung spielt aus dem Grund eine Rolle, weil in letzter Zeit immer mehr Versicherer die Berufsgruppen in der Berufsunfähigkeitsversicherung weiter differenzieren. Klarer Trend: Die akademischen, die Büroberufe werden im Beitrag günstiger, Berufe mit körperlichen oder ‚gefährlichen’ Tätigkeiten, aber auch künstlerisch / sportliche Berufe werden teilweise deutlich teurer.

Gewusst wie: Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Gewusst wie und warum: Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Das besondere bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist nun der Umstand, dass der bei Antragstellung ausgeübte Beruf zur Beitragskalkulation herangezogen wird und spätere berufliche Veränderungen sich in aller Regel nicht mehr auf den Beitrag auswirken. Prinzip: Einmal günstig rein, ein Berufsleben lang günstig versichert bleiben.

Beispiel für einen 11jährigen bis Endalter 67

Basler-Produktinfo-Bedingungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Unfallversicherung für Kinder !

Beispiel einer guten Unfallversicherung für Kinder !

Invaliditätssumme 100.000 € - 500% Progression

Hier Unfallversicherung berechnen + beantragen !

Für Kinderreiche kann sich die Riesterrente richtig lohnen !

Wegen der staatlichen Förderung eignet sich ein Riester-Vertrag für beinahe jeden. Am meisten profitieren Familien mit drei und mehr Kindern wegen der hohen Kinderzulagen. Auch für Arbeitnehmer mit einem Einkommen ab etwa 40.000 Euro lohnt sich das Riestern wegen der dann hohen Steuerersparnis besonders.

Wie fördert der Staat die Riester-Rente?

Die staatliche Förderung der Riester-Rente erfolgt zum einen durch direkte Zuschüsse zu den Einzahlungen im Vertrag und zum anderen durch eine steuerliche Begünstigung der eingezahlten Beiträge inklusive der Zuschüsse. Die Grundzulage, die jeder Erwachsene erhält, beträgt 154, – Euro pro Jahr. Für jedes Kind, das vor 2008 geboren wurde, gibt es zusätzlich 185, – Euro und für jedes Kind, das ab 2008 geboren wurde, sogar 300, – Euro jährlich an Zuschüssen. Um die volle Förderung zu erhalten, muss der Vertragsinhaber jährlich 4 % seines Bruttojahreseinkommens in den Riestervertrag einzahlen, maximal aber 2.100, – Euro. Jeder Sparer, egal ob mittelbar oder unmittelbar förderberechtigt, muss mindestens 60, – Euro jährlich in den Riestervertrag einzahlen, damit die staatliche Förderung gewährt werden kann. Wer bei Vertragsbeginn das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, bekommt einen einmaligen Zuschuss von 200, –  im ersten Vertragsjahr.

Die 4 % des Bruttojahreseinkommens werden inklusive der Zulagen berechnet. Am besten lässt sich das an einem Beispiel verdeutlichen:

Michaela Musterfrau, 2 Kinder (2007 & 2009 geboren), 40.000, – € Bruttojahreseinkommen
4 % von 40.000, – €: 1.600, – € Beitrag
Abzüglich 154, – € Grundzulage
Abzüglich 185, – € für Kind 1
Abzüglich 300, – € für Kind 2
Bleiben: 961, – € Eigenbeitrag

Frau Musterfrau muss also jährlich 961 € in den Riestervertrag einzahlen, damit der Staat die komplette Förderung auszahlt. Zahlt sie weniger ein, wird die Zulage im Verhältnis gekürzt.

Günstigerprüfung beim Finanzamt

Zusätzlich zur Förderung über den direkten Zuschuss ist unter Umständen eine Berücksichtigung der geleisteten Beiträge inklusive der Zulage bei der Einkommenssteuererklärung möglich. Das Finanzamt führt vollkommen automatisch eine Günstigerprüfung durch. Wenn die Beiträge im Rahmen des Sonderausgabenabzugs berücksichtigt werden und sich dadurch eine höhere Ersparnis ergibt, als bei reiner Gewährung der Zulagen, wird die zu zahlende Einkommenssteuer des Riester-Sparers um die gewährte Zulage erhöht und der Sonderausgabenabzug voll berücksichtigt. Ist die Ersparnis geringer, bleibt der Sonderausgabenabzug für Riester-Beiträge unberücksichtigt. Die Günstigerprüfung findet auch bei Ehepaaren statt, die gemeinsam veranlagt werden. Die Berechnung erfolgt ebenfalls automatisch.

Thomas Sachs

(Versicherungsfachmann BWV)

Mobil :  01522-89 80 90 4

E-Mail : th.sax@web.de

E-Mail geschäftlich :                     Vvg.freiburg@gmail.com

CanadaLife-Rechner

prokundo-Rechner

ADCURI-Rechner

Schnellrechner-BU LV1871

Online-Rechner für private Finanzen

IBAN-Rechner

Schmerzensgeld A-Z

Meine Empfehlung !

Besucherzaehler